Fehler! Es können nur maximal 4 Artikel verglichen werden.
Ihr Artikel wurde der Vergleichsliste hinzugefügt.

Kinder an die Luft | 6 Tipps für Outdoor Entertainment


Gehen Ihnen auch manchmal die Ideen aus, wie Sie Ihre Kids für Spiele an der frischen Luft begeistern können? Dann haben wir hier genau die richtigen Tipps für Sie.

Mit den vielen elektronischen Unterhaltungsmöglichkeiten, die es heutzutage gibt, kann es manchmal schwerfallen, Kinder für Outdoor-Entertainment zu begeistern. Damit Ihre Kids trotzdem ein bisschen frische Luft abbekommen können, haben wir hier ein paar unkomplizierte Spiel-Ideen für draußen zusammengestellt, die nur wenig Vorbereitung benötigen.
 

1. Straßenkreide

Straßenkreide ist ungefährlich, günstig in der Anschaffung und super vielseitig. Ihre Kinder können damit nicht nur kreativ werden und den Innenhof oder Bürgersteig mit Kunstwerken verzieren, die bis zum nächsten Regen halten sondern auch Hüpfspiele, wie z.B. Himmel und Hölle, spielen. Anregungen für Hüpfspiele finden Sie beispielsweise hier. Wichtig beim Malen mit Straßenkreide ist nur, dass nicht gemalt wird, wo Gefahr durch Autos, Radfahrer o.Ä. Verkehrsteilnehmer droht und, dass keine Sitzbänke oder Hauswände bemalt werden.
 

2. Gummitwist und Springseil

Auch Gummitwist oder ein Springseil können günstige und einfache Möglichkeiten sein, Kinder für etwas Bewegung an der frischen Luft zu begeistern. Anfangs können Mama und/oder Papa ein paar Reime mitsingen und -hüpfen, was die Kinder vermutlich ohnehin schon mitreißen und köstlich amüsieren wird. Wenn die ersten Reime und der Rhytmus dann in Fleisch und Blut übergehen, sind Ihre Kids vermutlich kaum noch zu stoppen. Auch hier sollte natürlich auf einen sicheren, verkehrsberuhigten Ort zum Spielen geachtet werden.
 

3. Blumenkränze und -ketten

Ist man im Park oder Garten unterwegs, bietet sich das Flechten von Blumenkränzen und -ketten mit Ihren Kleinen an. Nach einer ausgiebigen Toberei an der frischen Luft, kann diese Beschäftigung entspannend und beruhigend wirken und man hat etwas selbst gemacht, das man mit nach Hause nehmen kann.
Zuerst sollten Blumen (z.B. Gänseblümchen) gepflückt werden. Hat man genügend Blumen zusammen, kann es auch schon losgehen, denn mehr braucht man gar nicht. Wer ältere Kinder hat und es etwas aufwendiger gestalten möchte, besorgt sich noch Blumendraht und -krepp, macht die Blumenkränze etwas beständiger und bietet seinen Kids etwas mehr kreative Herausforderung beim Basteln.
Anleitungen zum Flechten von Blumenkränzen oder -ketten (-armbändern für nicht ganz so Ausdauernde) finden Sie z.B. hier.
 

4. Seifenblasen

Seifenblasen sind ein Dauerbrenner für fast jedes Alter! Einfacher können Sie Ihre Kinder draußen kaum beschäftigen. Tolle Seifenblasen zu pusten gelingt mit etwas Übung jedem Kind und den fliegenden Kugeln, in denen sich das Sonnenlicht reflektiert, hinterherzuschauen, ist faszinierend für jung und alt.
Ganz ambitionierte Seifenblasen-Puster versuchen sich an selbstgemachten Riesenseifenblasen, das Rezept dazu gibt es hier. Das einzige, was Sie bei dieser Outdoor-Spielerei beachten sollten, ist, dass Ihnen die Vorräte nicht ausgehen.
 
 
Seifenblasen und Regentanz 

5. Im Regen spielen

Lassen Sie Ihre Kinder ruhig auch mal im Regen spielen. Mit Regenmantel, Gummistiefeln und Hut oder Schirm durch Pfützen zu hüpfen macht den Kleinen Spaß und schadet nicht. Sicher kann auch der ein oder andere Regenwurm vor dem Ertrinken gerettet und vielleicht sogar ein Regenbogen entdeckt werden. Abends kommen die Klamotten dann in die Wäsche und es gibt eine Tasse warmen Kakao für die tapferen Regentänzer.
 

6. Fühl- und Schmeckstationen

Ist das Wetter, wie so oft, zu stürmisch um draußen zu spielen, können Sie mit Ihren Kinder mal etwas Neues ausprobieren: Fühl- und Schmeckstationen. Für eine Fühlstation einfach zwei Löcher in die Seite eines Schuhkartons schneiden, sodass zwei kleine Kinderhände hindurchpassen. Nun den Schuhkarton mit kleinen (ungefährlichen) Gegenständen befüllen, die Ihre Kinder ertasten müssen. Hier eignen sich verschiedenste kleine Gegenstände, z.B. ein kleines Spielzeugauto, eine Blüte, eine Haarspange, ein kleiner Stein, etwas Watte, eine Kastanie, ein Tannenzapfen, usw.. Deckel drauf, Händchen hinein und los geht's! Je unterschiedlicher die Haptik der einzelnen Gegenstände desto besser. Haben Sie keinen Schuhkarton zur Hand, eignet sich auch ein Blickdichter Stoffbeutel, der mit einem Haargummi verschlossen wird.
Für Schmeckstationen brauchen Sie lediglich eine Augenbinde für Ihre kleinen Tester, einen Löffel und verschiedene Lebensmittel für den Geschmackstest. Hier eignen sich Ketschup, Honig, Joghurt und so ziemlich alles, was auf einen Löffel passt. Nun müssen die kleinen Tester mit verbundenen Augen den Geschmackstest machen und erraten, was auf dem Löffel war.
Mit diesem Spielen schulen Sie die Sinne Ihrer Kinder bieten ihnen eine tolle Indoor-Alternative.
 
 
Für alle Outdoor-Spielideen bitte an Sonnenschutz und genügend Wasser für Ihre kleinen Familienmitglieder denken. Auch ein Insektenschutzmittel zum Schutz vor Mücken und Zecken kann je nach Ort des Geschehens sinnvoll sein.
 
Fröhliches Spielen und einen spannenden Sommer wünscht Ihnen das VIMEDICS-Team.

 


Passende Artikel

Medivere Vitamin D-Bluttest
(1)

Blut-Test zur Bestimmung der Vitamin-D-Versorgung. Nach wenigen Tagen erhalten Sie einen individuellen Befund.

30,40 € * / 1 Stück