Fehler! Es können nur maximal 4 Artikel verglichen werden.
Ihr Artikel wurde der Vergleichsliste hinzugefügt.

Raus in die Natur - 6 Ausflugsideen im Frühsommer


Endlich klettern die Temperaturen wieder in angenehmere Bereiche und die Sonne lässt sich immer öfter blicken- Zeit sich auf in die Natur zu begeben und die frische Luft zu genießen.

Die Sonne scheint, die Vögel zwitschern, wir sehnen uns nach frischer Luft und möchten möglichst viel Zeit draußen verbringen. Doch wohin und was kann man unternehmen? Manchmal ist es gar nicht so leicht, spontan einen spannenden Ausflug zu organisieren. Damit Sie vorbereitet sind, wenn der Sommer sich endlich so richtig blicken lässt, haben wir hier ein paar Tipps für Sie.

 

1. Hoch hinaus

 
Wenn man das Leben mal aus einem anderen Blickwinkel betrachten oder einfach nur hoch hinaus möchte, ist ein Ausflug in den nächsten Hochseilgarten genau das Richtige. Neben körperlicher Anstrengung wird hier vom einen oder anderen auch etwas Mut benötigt, denn für diesem Ausflug ist man in den Baumgipfeln unterwegs. Nach einer kurzen Einweisung und dem Anlegen der Sicherheitsgurte kann es auch schon losgehen und man klettert selbstständig à la Tarzan (oder Jane) von Ast zu Ast durch den Kletterpark. Ein gemeinsamer Ausflug in den Hochseilgarten kann sowohl für Freunde, als auch Paare oder Eltern mit ihren Kindern ein Erlebnis sein, das verbindet. Man muss sich aufeinander verlassen können und vielleicht die eine oder andere Angst überwinden. Für den extra Kick und absolute Nachteulen bieten einige Hochseilgärten sogar Nachtklettern an.
 
 
 Picknick
 

2. Picknick

 
Ein Picknick ist wohl die entspannteste und einfachste Art, etwas in der Natur zu unternehmen. Man sucht sich einfach ein schönes und gemütliches Ausflugsziel, packt sich einen Picknickkorb und los geht's! Mit dem Fahrrad, zu Fuß oder mit Auto- wie Sie zum Ziel kommen, ist eigentlich egal, solange der gewählte Platz gemütlich und ungestört ist. Das Beste am Picknick ist, dass es sehr flexibel gestaltet werden kann. Man kann verschiedenste Snacks vorbereiten oder sogar einen kleinen Grill mitnehmen und (je nach Ort des Geschehens) frisches Essen zubereiten. Auch Musik und Spiele sind tolle Picknick-Accessoires. Was die Anzahl und Art der Teilnehmer angeht, sind bei einem Picknick keine Grenzen gesetzt: Ob mit der ganzen Familie, den Freunden oder einem Date- ein Picknick kann immer der richtige Rahmen sein. Alles, was man braucht ist ein gut gefüllter Picknickkorb, eine Decke (oder mehrere) und je nach Belieben etwas Entertainment in Form von Spielen, Musik und Co..
 
 
 

3. Wie Kraut und Rüben?

 
Für alle Kräuterhexen und solche, die es werden wollen lohnt sich vielleicht eine Kräuterwanderung. Auf einer geführten Wanderung durch die Natur, die sich oft direkt vor unserer Haustür befindet, lernt man hier verschiedene Wildkräuter kennen und vor allem ERkennen. Neben Geschichte und Wirkung der einzelnen Gewächse, werden diese auch gesammelt und direkt zubereitet. Wer schon immer die Welt der Naturheilkunde und -kosmetik erforschen wollte, ist hier genau richtig. Neben verschiedenen Routen wird meist auch eine Tour extra für Kinder und teilweise sogar ein Workshop zum Anmischen von Naturkosmetik aus den gesammelten Kräutern angeboten. Wenn Sie etwas an Ihren Naturheilkünsten schrauben möchten, ist dieser Ausflug genau das Richtige für Sie.
 
 
 
Geo Caching
 

4. Geocaching

 
Schnitzeljagd und Schatzsuche sind out? Dann ist Geocaching die Alternative!
Das Grundprinzip dieser modernen Schatzsuche hat sich nicht viel verändert: Es gibt einen Schatz (Cache), den es zu suchen gilt. Gefunden werden kann dieser mithilfe von Koordinaten und einem GPS-Gerät. Das Besondere: Hat man den Cache gefunden, behält man ihn nicht sondern tauscht nur etwas (nach ganz bestimmten Tauschregeln) vom Inhalt aus. Caches können an ganz unterschiedlichen Orten versteckt sein und teilweise wird Ausrüstung (z.B. Schnorchel- oder Bergsteiger-Equipment) benötigt um zum Cache zu gelangen. Was für Caches es gibt, welche Regeln man befolgen muss und natürlich die Koordinaten gibt es im Internet. Langeweile klingt auf jeden Fall anders!
 
 
 

5. Frischer geht's nicht

 
Toll für Kleine UND Große: Obst selber ernten! Viele Bauern bieten mittlerweile Teile ihrer Felder und Plantagen je nach Saison zur Selbsternte an. Also Gartenhandschuhe an und ab ins Beet! Von Äpfel über Erdbeeren oder auch diverse Gemüsesorten- saisonbedingt und je nach Geschmack kann ganz verschiedenes Obst und Gemüse geerntet werden. So wissen Sie nicht nur, wo genau Ihr Obst herkommt sondern Sie können auch sofort anfangen zu naschen. Bezahlt wird meist der Kilopreis dessen, was man mit nach Hause nimmt. Am besten lesen Sie vorher im Internet nach, was gerade geerntet werden kann und dann geht es hinaus in die Natur zum alternativen Obsteinkauf- besonders toll mit Kindern! Wieder zu Hause angekommen muss der Spaß nicht enden: Überlegen Sie sich leckere Rezepte für Kuchen, Suppe, Auflauf oder Salat, um Ihre frisch geernteten Errungenschaften direkt zu verwenden.
 
 
 

6. Tourist in der eigenen Stadt

 
Schon mal als Tourist in der eigenen Stadt unterwegs gewesen? Zugegeben, ein Ausflug in die Stadt fällt nicht ganz in die Kategorie "Natur", aber im stressigen Alltag sind wir oft geneigt, viele Dinge zu übersehen, vieles wird "normal" und man gerät in einen Trott, in dem man immer nur die gleichen Dinge tut und sieht. Städte sind lebendig und verändern sich, da lohnt sich immer mal wieder ein Blick oder sogar ein Ausflug. Mit etwas Recherche findet sich sicher ein Fleck, den man noch nicht kennt oder eine Route, die man noch nicht genommen hat. Viele Städte bieten fernab vom Touri-Strom alternative Sight-Seeing-Routen zu Fuß oder mit dem Rad an. Auch vom Wasser aus kann man, wenn möglich, ganz neue Perspektiven auf seine Heimat entdecken. Ein kultureller Ausflug in die Stadt muss nicht immer Museum oder Galerie bedeuten- auf den Spuren der Geschichte einer Stadt gibt es meist viel mehr zu entdecken, wenn man genau hinschaut. Hier ist der Weg das Ziel und auf diesem Weg gibt es sicher auch mal ein leckeres Eis zu entdecken, das man in der Frühsommer-Sonne genießen kann.
 
 
 
Wir wünschen Ihnen viel Spaß an der frischen Frühsommer-Luft und hoffen, dass Sie die warmen Sonnenstrahlen mithilfe unserer Tipps noch effektiver und vor allem aktiver genießen können.
 
Für alle Ausflüge gilt allerdings: Viel Wasser trinken und den Sonnen- und Zeckenschutz nicht vergessen. Gerade wenn es warm ist und wieder mehr Haut gezeigt wird, ist Zeckenschutz unentbehrlich. Um einer gefährlichen Infektion durch einen Zeckenbiss vorzubeugen, schützen Sie sich am besten durch ein Insektenschutzmittel auf der Haut und suchen sich (und gegebenenfalls Ihre Kinder und Haustiere) nach einem Ausflug gut nach Zecken ab. Für den Fall, dass Sie dabei doch mal einen der kleinen Parasiten finden sollten, ist es sinnvoll, einen Zecken Test parat zu haben, mit dem Sie die Zecke sofort schnell und sicher auf Borrelien testen können. Mehr Infos zum Thema "Schutz vor Zecken" finden Sie in unserer Themenwelt.
 
Das Team von Vimedics wünscht Ihnen einen aktiven Start in den Sommer!

Passende Artikel

Medivere Borrelien-Test - Bluttest

Blutuntersuchung auf eine chronische, akute Infektion mit Borrelien (Borreliose) nach einem Zeckenstich.

55,63 € * / 1 Stück