Fehler! Es können nur maximal 4 Artikel verglichen werden.
Ihr Artikel wurde der Vergleichsliste hinzugefügt.
Medivere Burnout Kombitest

Urinprobe zur Bestimmung von Neurotransmittern und Stresshormonen (Adrenalin, Cortisol, DHEA, etc).

183,80 € * / 1 Stück

-8%
Medivere Stressprofil

Im Vergleich zum einfachen Cortisol-Test prüft der Stressprofil-Test noch genauer in 5 Bestimmungen.

75,54 € * 69,95 € * / 1 Stück

Medivere Stresstest Cortisol-Test

Testen Sie ihren Körper auf das Stress-Hormon Cortisol in einer Einzel-bestimmung.

19,96 € * / 1 Stück

Medivere DHEA Hormontest - Speicheltest

Bestimmen Sie ihren DHEA-Wert, dem Gegenspieler vom Stresshormon Cortisol durch eine Speichelprobe.

26,89 € * / 1 Stück

Medivere Stressprofil PLUS
(1)

Testet zusätzlich zum Medivere Stressprofil-Test den Cortisol-Gegenspieler DHEA sowohl morgens als auch abends für ein umfangre...

125,45 € * / 1 Stück

-20%
Medivere Nitrostress® Bluttest

Labordiagnostische Blut-Analyse der Nitrostress®Biomarker Tyrosin und Nitrotyrosin.

43,19 € * 34,99 € * / 1 Stück

Burnout Test für zu Hause

Alles was Sie wissen müssen: Diagnose eines Burnouts. Welchen Burnout Test es gibt, um die Erkrankung festzustellen. Was ein Burnout Test für zu Hause leisten kann.

Wann sollten Sie überhaupt einen Burnout Test durchführen?

Fühlen Sie sich häufig überfordert, antriebslos und ausgebrannt und leiden dazu eventuell sogar unter körperlichen Symptomen wie Schlaflosigkeit, Erschöpfung, erhöhtem Blutdruck und Muskelverspannungen? Dann wäre es möglich, dass sie unter dem Burnout-Syndrom leiden. Vermehrter Stress und Ängste im Berufs- und Privatleben können zu einer Erschöpfungsdepression wie dem Burnout führen, welches schwerwiegende psychische und körperliche Folgen haben kann.

Die beschriebenen Symptome können auch im Zusammenhang mit anderen Krankheiten auftreten, daher empfiehlt es sich, einen Burnout Test durchzuführen, um herauszufinden, ob man unter Burnout leidet.
Einige Tests sind dabei als Heimtest bzw. Selbsttest für zu Hause durchführbar, andere können Sie nur bei Ihrem Arzt durchführen lassen. Hier erfahren Sie alles über die Selbsttests für zu Hause.

Welche Burnout Tests für zu Hause gibt es?

  1. Hormontest auf „Stresshormone“ Cortisol und DHEA

    Sind Körper und Geist vermehrt Stress ausgesetzt, schüttet der Körper das Stresshormon Cortisol aus. Cortisol soll dem Körper helfen, sich auf stressige Situationen einzustellen, so wird z.B. der Stoffwechsel angekurbelt. Die Ausschüttung des Hormons DHEA sorgt dafür, dass sich das Immunsystem auf mögliche Verletzungen oder Entzündungen vorbereitet. Wird diese Stress-Situation allerdings zum Dauerzustand, bringt das den körpereigenen Hormonhaushalt durcheinander. Durch die permanente Ausschüttung von Cortisol und anderen Hormonen wie DHEA kann es zu Kettenreaktionen mit Neurotransmittern wie Adrenalin und Serotonin und damit zu einem Mangel des "Glückshormons" Serotonin kommen.
    Die höhere Konzentration von Cortisol und anderen Hormonen im Speichel und Urin kann mit einem medizinischen Burnout Test nachgewiesen werden, den Sie einfach zu Hause durchführen können.
    Hierzu nehmen Sie gemäß der Anleitung zur Probenentnahme sieben Speichelproben und eine Urinprobe über einen Tag verteilt, beschriften diese und schicken sie ins Labor. Der Hormonspiegel schwankt ganz natürlich über den Tag verteilt. Extreme Schwankungen können jedoch ein weiteres Anzeichen eines drohenden Burnouts sein. Die Zeitpunkte zur Speichel- und Urinentnahme sowie weitere Anwendungshinweise sind in der Anleitung genau beschrieben, sodass der Test ganz unkompliziert zu Hause durchzuführen ist.

    Wichtig ist, dass der Speichel nicht durch Blut, Mundspülung oder Essen und Getränke verunreinigt ist und die Proben bis zum Versand im Kühlschrank aufbewahrt werden.

    Das Ergebnis vom Burnout Test bekommen Sie automatisch per Post zugestellt bzw. können dieses vorab online abrufen.

  2. Kombitest auf Stresshormone und Sexualhormone

    Ein solcher Kombitest wird ebenfalls wie ein oben beschriebener Burnout Test durchgeführt und ins Labor geschickt. Zusätzlich zu den gängigen Stresshormonen und Neurotransmittern, die im Zusammenhang mit Burnout und Depressionen auftreten, werden hier aber auch die Konzentrationen der Sexualhormone Testosteron, Progesteron und Östradiol bestimmt, welche ebenfalls durch das Auftreten von Stress und Ängsten beeinflusst werden.

    Bitte beachten Sie: Jedes der genannten Burnout Test-Verfahren kann durch Beobachtungs- oder Anwendungsfehler zu verfälschten Resultaten führen. Um ganz sicher zu gehen und einen ersten Verdacht zu erhärten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

    Sollte sich der Verdacht einer Depression oder eines Burnout durch den Burnout Test bestätigen, ist es wichtig, dass sie einen Arzt konsultieren, der Sie über mögliche Folgen und Behandlungsmethoden aufklärt.