Fehler! Es können nur maximal 4 Artikel verglichen werden.
Ihr Artikel wurde der Vergleichsliste hinzugefügt.
Vimeda Vitamin D-Profil
(2)

Professionelle Biomarker Analyse, der die Vitamin D-Konzentration in Ihrem Blut misst. Mangel erkennen und handeln.

39,00 € * / 1 Stück

-35%
Preventis Vitamin D-Trockenblut-Test
(4)

Innovativster Test: mit diesem modernen Trockenbluttest können Sie die Vitamin D-Konzentration im Blut überprüfen.

45,90 € * 29,00 € * / 1 Stück

-6%
Medivere Vitamin B12-Test - Urintest
(1)

Urintest zur Bestimmung der Vitamin B12-Versorgung. Nach wenigen Tagen erhalten Sie individuellen Befund.

45,07 € * 42,99 € * / 1 Stück

Medivere Vitamin D-Bluttest
(1)

Blut-Test zur Bestimmung der Vitamin-D-Versorgung. Nach wenigen Tagen erhalten Sie einen individuellen Befund.

30,40 € * / 1 Stück

Medivere Vitamin B6- und Zinkmangel Urintest

Labortest zur Prüfung eines potentiellen Vitamin B6- und Zink-Mangels auf Basis des Pyrrole-Gehaltes im Urin.

29,46 € * / 1 Stück

Vitaminmangel Test für zu Hause

Alles, was Sie wissen müssen: Symptome und Diagnose eines Vitaminmangels. Welche Arten von Vitaminmangel gibt es? Mit welchem Vitaminmangel Test kann man sie feststellen?

Ein Großteil der Bevölkerung leidet an Vitaminmangel ohne es zu wissen. Obwohl der Körper eine relativ geringe Menge an Vitaminen benötigt, führt eine unzureichende Versorgung schnell zu Mangelzuständen. Einseitige Ernährung, Resorptionsstörungen, Schwangerschaft und Stillzeit oder Krankheiten (z.B. Magen-Darm- oder Krebserkrankungen) können einen Vitaminmangel zur Folge haben. Alkohol und Nikotin reduzieren den Vitaminspiegel im Körper zusätzlich. Sollte dem Körper ein Vitamin über einen längeren Zeitraum hinweg fehlen, kann das schwer wiegende Folgen haben und sogar lebensbedrohlich sein.

Ein Mangel an Vitaminen lässt sich durch eine ausgewogene Ernährung mit vielen frischen Produkten leicht vorbeugen. Gemüse oder Obst sollten roh oder möglichst schonend gegart gegessen werden. Bei einer unausgewogenen oder einseitigen Ernährung kann ein Multivitaminpräparat die Versorgung sichern.

Besonders in einem frühen Stadium ist ein Vitaminmangel nicht leicht zu erkennen. Die Symptome reichen von Konzentrationsschwäche und Müdigkeit über Stimmungsschwankungen bis hin zu depressiver Stimmung. Erst in einem fortgeschrittenen Stadium treten charakteristische Symptome auf, die darauf hinweisen, welches Vitamin dem Körper fehlt. Ob und an welchem Vitaminmangel Sie leiden, lässt sich schnell und einfach durch einen Vitaminmangel Test anhand von wenigen Tropfen Blut oder Urin klären.

Symptome für Vitaminmangel

Vitamin A

Vitamin A ist besonders in grünem Gemüse wie z.B. Spinat, aber auch in Karotten und Obst, sowie in Fischlebertran, Leber, Butter, Milch und Eigelb enthalten. Vor allem für das Wachstum von Kindern und den Aufbau von Haut und Schleimhäuten ist Vitamin A wichtig. Außerdem schützt es vor Zellschädigungen durch das Abfangen freier Radikale.

Ein Mangel an Vitamin A kann zu Nachtblindheit, trockener Bindehaut am Auge, Hornhauttrübung, trockener Haut, Haarausfall und bei Kindern zu Wachstumsstörungen führen. Zudem ist man einem erhöhten Infektionsrisiko ausgesetzt und leidet unter Ermüdungserscheinungen.

Gründe für einen Mangel können extrem einseitige Ernährung, chronische Lebererkrankungen und eine Störung der Fettaufnahme sein.

Vitamin B12

Vitamin B12 ist wichtig für die Bildung von roten Blutkörperchen und die Nervenfunktionen und ist nur in tierischen Produkten enthalten. Milch, Eier, Fleisch und Innereien wie Leber und Niere enthalten Vitamin B12, weswegen Veganer und Vegetarier Vitamin B12-Präparate zu sich nehmen sollten.

Ein Mangel an Vitamin B12 führt erst nach mehreren Jahren zu Mangelerscheinungen. Typische Symptome sind Appetitverlust, Gewichtsabnahme und Zungenbrennen. Auch Blutarmut bzw. Anämie ist eine Folge des Vitaminmangels und äußert sich durch Blässe, Müdigkeit, Schwindel und Herzschwäche. Das Zentralnervensystem kann gestört sein, was zu Nervenschmerzen und Missempfindungen auf der Haut führt.

Gründe für einen Mangel können Magen-, Leber- und Dünndarmerkrankungen sein. Auch bei langjährigen Veganern kann ein Vitamin B12-Mangel auftreten. Führen Sie einen Vitaminmangel Test auf Vitamin B 12 durch, um sicher zu gehen.

Vitamin C

Vitamin C ist an wichtigen Stoffwechselvorgängen beteiligt und übt eine Zellschutzfunktion aus. Obst, besonders Zitrusfrüchte und Kiwis, Gemüse wie z.B. Paprika und Tomaten sowie Leber enthalten viel Vitamin C. Kochen oder lange Lagerung der Lebensmittel können den Vitamin C-Gehalt der Nahrung beeinflussen. Besonders in den Wintermonaten stärkt Vitamin C die körpereigenen Abwehrkräfte.

Die wohl bekannteste aber wenig verbreitete Mangelerscheinung von Vitamin C ist die Seemannskrankheit Skorbut. Erste Symptome sind Abgeschlagenheit, Muskelschwäche und Konzentrationsschwäche. Bei Kleinkindern kann ein Mangel an Vitamin C zu Störungen des Knochenwachstums führen.

Gründe für einen Mangel können Magen-Darm-Erkrankungen oder Fehlernährung sein.

Vitamin D

Mit Hilfe der UV-Strahlung aus dem Sonnenlicht kann der Körper selbst Vitamin D herstellen, doch durch Bürojobs und schlechtes Wetter reicht die Eigenproduktion in der Regel nicht aus. Vitamin D lässt sich auch in Form von Lebertran oder Nahrungsmitteln wie fetthaltigem Fisch, Milch, Butter und Eiern einnehmen.  Es ist wichtig für den Calcium- und Phosphatstoffwechsel. Auch Vitamin-D Tabletten oder Kapseln können helfen die nötige Zufuhr zu sichern.

Symptome für einen Vitamin D-Mangel sind schlechte Zähne und Knochenschmerzen auf Grund des gestörten Calciumhaushalts. Bei Kindern ist ein Vitamin D-Mangel gefährlich und kann zu Rachitis führen. Darunter versteht man eine Verformung des Skeletts. Erste Symptome dafür sind schlaffe Muskeln, starkes Schwitzen und Unruhe.

Besonders Kleinkinder, Schwangere, Stillende und Senioren sollten eine ausreichende Versorgung mit Vitamin D sicherstellen. Mit einem Vitaminmangel Test auf Vitamin-D erhalten Sie schnellen Aufschluss darüber, ob ein solcher Vitaminmangel vorliegt.

Vitamin K

Vitamin K wird mit pflanzlicher Nahrung aufgenommen, es lässt sich in Gemüse, besonders Kohl und Spinat, und Früchten wie z.B. Erdbeeren finden und ist für die Blutgerinnung wichtig.

Symptome für einen Mangel sind Nasenbluten und eine Neigung zur Bildung von blauen Flecken. Neugeborenen wird häufig Vitamin K verabreicht, da noch keine Darmbakterien ausgebildet sind, die für die Vitaminaufnahme notwendig sind.

Gründe für einen Mangel können Erkrankungen des Verdauungssystems oder eine langandauernde Behandlung mit Antibiotika sein.

Welchen Vitaminmangel Test für zu Hause gibt es?

Sollten Sie unter einem oder mehreren genannten Symptomen leiden, können Sie sich einfach, bequem und zuverlässig zu Hause mit einem Vitaminmangel Test auf den Mangel von verschiedenen Vitaminen testen.

Für einen Bluttest benötigen Sie lediglich einige Tropen Blut aus der Fingerspitze. Ein solcher Vitaminmangel Test kann von Personen jeglichen Alters durchgeführt werden, die Probenentnahme, die Sie selbst vornehmen, ist fast schmerzlos. Die Probe wird anschließend ins Labor geschickt, wenige Tage später erhalten Sie das Ergebnis. Der Test ergibt Aufschluss über die Konzentration des Vitamins im Körper.

Für einen Urintest schicken Sie eine Urinprobe ins Labor, welche je nach Mangelerscheinung getestet wird.

Detaillierte Informationen zur Durchführung von einem Vitaminmangel Test finden Sie in der Packungsbeilage. Auch hier erreichen Sie die Ergebnisse bereits nach wenigen Tagen.

Sollte bei Ihnen ein Vitaminmangel festgestellt werden, sollten Sie einen Arzt konsultieren.